Veranstaltungen

Der Altertumsverein ist auch ein wesentlicher Veranstalter von Vorträgen – oft zusammen mit der Volkshochschule Donau Bussen e.V. – und von Konzerten auf dem Original Konrad-Graf-Hammerklavier, das als Leihgabe in der Städtischen Galerie steht. Bisherige Veranstaltungen:

2020

  • Prof. Dr. Quartal: “Riedlingen als schwäbisch-österreichische Stadt”
  • Prof. Dr. Christel Köhler-Hezinger: “Heimatinszenierungen! Neue Aktualität für ein altes Thema?”

2019

  • Prof. Franz Quartal: “Warum wir Schwaben sind. Der Wandel des Schwabenbildes im Laufe der Jahrhunderte.”
  • Prof. Dr. Dirk Krause: “Neues aus dem Keltenland”

2018

  • Prof. Dr. Franz Quartal: “Riedlingen und der Kampf der Donaustädte gegen die Truchsessen von Waldburg”
  • Winfried Aßfalg: “Vor 200 Jahren starb Johann Friedrich Vollmar –
    Bildhauer, Maler, Altar- und Kanzelbauer – Er war Sohn des Riedlinger Scharfrichters” (Vortrag mit Bildern)

2017

  • Ludwig Zimmermann (Meckenbeuren): “Die Radsportbewegung rund umBussen und an der Donau prägte die heutige Vereinskultur” (Geschichte der Radfahrvereine)
  • Prof. Wolfgang Urban(Rottenburg): “Johann Joseph Christian (1706-1777) zum 240. Todesjahr”
  • Michael Barczyk (Bad Waldsee): “Bettler, Gauner und Menscher – Vagantentum im 18./19. Jh. in Oberschwaben”
  • Prof. Dr. Dirk Krausse (Esslingen): “Neues aus dem Keltenland”

2016

  • Führung in der Kapuzinerkirche St. Sebastian (Winfried Aßfalg) und anschließend: Dr. Matthias Ilg (Winnenden): Der hl. Fidels. Ein Märtyrer aus dem Schwäbischen Himmelsreich: die Verehrungsgeschichte des Fidelis von Sigmaringen und seine Stellung im Werk des Malers Franz Joseph Spiegler (1691-1755)
  • Prof. Dr. Werner Megher (Freiburg): “Muttersprache Schwäbisch – leben mit dem Dialekt” – Eine vergnügliche Sprachplauderei
  • Ausfahrt nach Meßkirch mit zwei Führungen: “Evangeliare, Stundenbücher und Heldendichtung” – Schätze der mittelalterlichen Buchkunst aus zehn Jahrhunderten (Ausstellung im Schloss), anschließend: Führung im “Campus Galli” durch unser Mitglied Dr. Roland Specker

2015

  • Prof. Dr. Werner Mezger anlässlich 150 Jahre Golezunft: “Spiele um Leben und Tod – zur Dramaturgie der Bräuche von Fastnacht bis Ostern”
  • Johannes Angele (Reinstetten): Sühnekreuze im Kreis Biberach
    – Prof. Dr. Dirk Krausse (Esslingen): Neues über die Heuneburgforschung

2014

  • Dr. Berthold Suchan und Winfried Aßfalg: Führung in Obermarchtal durch das Münster, Sakristei und Kapitelsaal. Anschließend Vorspiel auf der restaurierten Holzhay-Orgel durch Münsterorganist Gregor Simon.
  • Dr. Marie-Kristin Hauke (Ulm): ,,Und zogen viel 1000 Menschen auf dem Wasser nach Ungarn fort…” Über Auswanderungen aus Oberschwaben nach Südosten im 18. Jh.
  • Dr. Gerhard Neudecker (früherer Stadtpfarrer in Riedlingen): Der Leiter des Kommissariats der katholischen Bischöfe bei Landesregierung und Landesparlament berichtet aus seiner Arbeit

2013

  • Gerhard Diesch, Riedlingen: Als Syrien noch ein Reiseland war. Lichtbildervortrag
  • Klaus Jonski, Mittelbiberach: Das Leben “Kleiner Leute” im frühen 20. Jahrhundert. Von Dienstboten und Handwerkern in Oberschwaben. Vortrag mit Lichtbildern.
  • Prof. Dr. Dirk Krausse, Esslingen: Neue Forschungsergebnisse zur Heuneburg

2012

  • Sabine Hagmann, Archäologin, führt über das Heuneburggelände unter Einbeziehung der aktuellen Grabungstätigkeiten und -ergebnisse und unter Würdigung der Verdienste des Altertumsvereins bei den Grabungen im 19. Jh.
  • Prof. Dr. Dirk Krausse, Landeskonservator, Leiter des Referats archäologische Denkmalpflege: Jahr der Kelten 2012
  • Fahrt zur Landesausstellung Kelten nach Stuttgart mit Führung (ganztägig)

2011

  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Stuttgart): “Der Letzte macht das Licht aus.” – Vereine ohne Migranten. Welchen Beitrag können die Vereine für die Integration des neuen Oberschwabens im 21. Jahrhundert leisten?
  • Ulrich Widmann (Riedlingen-Grüningen): Neues aus Riedlingens Geschichte

2010

  • Prof. Konstantin Maier (Uni Eichstätt): Barocke Volksfrömmigkeit
  • Hermann Wax (Ehingen): Vom Grend bis zua de Zaia. Schwäbische Wortgeschichten

2009

  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Uni Stuttgart): “Die Monarchie als Träger der Modernisierung. Die vier Könige Württembergs und der Wandel des Landes vom Armenhaus zum industriellen Mittelpunkt”
  • Dr. Stefan Uhl (Warthausen): Das Riedlinger Kapuzinerkloster. Baugeschichte, Bauuntersuchung
  • Dr. Wolfgang Zimmermann (Stuttgart): Kirche im 19. Jahrhundert
  • Dr. Winfried Nuber (Munderkingen): Pater Sebastian Sailer – ein barocker Pfarrherr in Riedlingens Nachbarschaft

2008

  • Prof. Dr. Werner Mezger (Uni Freiburg): Das 19. Jahrhundert im Spannungsfeld zwischen Romantik und Industrialisierung
  • Hermann Wax (Ehingen): Zur Herkunft schwäbischer Alltagswörter
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): Das 19. Jahrhundert in Riedlingen – ein Streifzug durch die Geschichte
  • Jürgen Hohl (Weingarten): Von der Bockelhaube zur Radhaube. Entwicklung der Tracht am Beispiel Riedlingens
  • Bernhard Bitterwolf (Bad Waldsee): Schwäbischer Abend – Texte und Musik auf alten Instrumenten

2007

  • Hans Albrecht Oehler (Haigerloch): Von Einsiedeln nach Inzigkofen. Zu Joseph Ignaz Wegscheiders Verkündigungs-Fresko.
  • Raimund Kolb (Weingarten): Franz Joseph Spiegler zum 250 Todestag – Leben und Werk
  • Walter Frei (Ehingen): “Ein Spaziergang durch Oberschwaben im Sitzen”. Lesung
  • Dr. Nicolai van der Meulen (Basel): Spieglers Langhausfresko von Zwiefalten und das Weltreich der Gottesmutter Maria. F.J. Spiegler zum 250 Todestag

2006

  • Helmut Hauser (Balingen): Besinnliche und heitere Lyrik. Der “Laupheimer Singkreis” unter Ludwig Schwedes singt Lieder mit Texten von Helmut Hauser
  • Werner Müller (Riedlingen): Reisebericht Tibet.
  • Wolfgang Urban (Diözesankonservator Rottenburg-Stuttgart): Vom lokalen Meister zur europäischen Größe. Zum 300. Geburtstag des Riedlinger Bildhauergenies Johann Joseph Christian (1706-1777).
  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Uni Stuttgart): Vor zweihundert Jahren – Riedlingen wird württembergisch
  • Ralf Rossmeissl (Bad Windsheim): Prädikaturpfründstiftung 1415. Der Nürnberger Stadtarzt Johannes Messner von Riedlingen als Förderer der deutschen Predigt in der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts!
  • Gaudentius Walser OFMCap (Innsbruck): Gedenkgottesdienst für Dr. Suso Braun OFMCap zum 100. Geburtstag mit Würdigung der Tätigkeit des Riedlinger Kapuziners.

2005 – Stadtjubiläum

  • Hermann Josef Pretsch (Böhmenkirch): Beziehungen des Benediktinerklosters Zwiefalten zur Stadt Riedlingen- Bekanntes und Neues
  • Wolfgang Urban (Diözesankonservator Rottenburg-Stuttgart): Stadt – Klöster / Klöster – Stadt, ein Dialog?
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): 500 Jahre Bau- und Kunstgeschichte am Beispiel der St. Gerogskirche, der Kapuziner-Klosterkirche und der Weilerkapelle. Führung
  • Dr. Stefan Uhl (Warthausen): Zur Baugeschichte des Spitals zum Hl. Geist
  • Christoph Knüppel (Herford): Jüdische Familien in Riedlingen im 19. und 20. Jahrhundert

2004

  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): Vor 200 Jahren brannte der Marktplatz
  • Prof. Dr. Berno Heymer (Ulm): Die Hinterglasmalerei im 18. Jahrhundert am Beispiel Augsburg
  • Freiherr Franz von Ulm-Erbach: Führung durch das Schloss Warthausen
  • Freiherr Franz von Ulm-Erbach: Führung durch das Schloss Erbach
  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Uni Stuttgart): Mediatisierung und deren Folgen unter Berücksichtigung des Geschehens in unserem Raum
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): Joseph Ignaz Wegscheider, sein Leben und sein Werk. Zum 300. Geburtstag des Malers und Bürgermeisters

2003

  • Prof. Dr. Werner Mezger (Uni Freiburg): “Fastnacht im Spannungsfeld von Tradition und Säkularisation”
  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Uni Stuttgart): Alte Klöster – Neue Herren. Die Säkularisation in Oberschwaben
  • Fahrt nach Bad Schussenried zur Landesausstellung Alte Klöster – Neue Herren
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): Führung durch das ehem. Kapuzinerkloster (1654-1806) mit Klosterkirche, Kreuzgang, Gruft, Klosterzelle, Refektorium
  • Prälat Paul Kopf (Stuttgart): Urban Ströbele, erwählter und nicht bestätigter Bischof der Diözese Rottenburg (Urban Ströbele war Stadtpfarrer in Riedlingen von 1819-1828)

2002

  • Dr. Stefan Uhl (Warthausen): “Bauhistorische Führung durch das Kaplaneihaus, das “Alte Schulhaus” und die “Schöne Stiege”.
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): “Johann Friedrich Vollmar 1751-1818. Ein Henkerssohn wird Künstler.” Kunstreise zu den Wirkungsstätten des Bildhauers Vollmar (dem Sohn des Riedlinger Scharfrichters): Wurmlingen/Tuttlingen, Stühlingen, Schwerzen, Waldshut, Bad Säckingen, Wehr, Zurzach (CH).
  • Dr. Mathias Beer: “dan hier ist besser zu leben als in dem schwäbischen Land” . Zur Auswanderung aus dem deutschen Südwesten nach Südosteuropa im 18. Jahrhundert (unter besonderer Berücksichtigung der Bussengegend).

2001

  • 150 Jahre Altertumsverein / 150. Todestag des Klavierbauers Conrad Graf
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): “Conrad Grafs Zeit in Riedlingen von 1782-1799”
  • Dr. Michael Ladenburger (Beethovenhaus Bonn): “Conrad Grafs Bedeutung für die Entwicklung des Klavierbaus und der Klaviermusik im 19. Jahrhundert”
  • Riko Fukuda Japan/Niederlande spielt Werke von Beethoven, Schubert, Robert und Clara Schumann, Chopin auf einem Originalinstrument (1835) des Riedlinger Klavierbauers Conrad Graf (Wien)
  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): “Der Stadtmauer entlang”. Stadtführung
  • Prof. Dr. Hartmann Reim (Hauptkonservator LDA/Tübingen): “Neues vom schwäbischen Troja.” Archäologische Forschungen im Vorfeld der frühkeltischen Heuneburg bei Hundersingen
  • Georg Knapp (Riedlingen): Führung durch das Jüngerhaus in Wilflingen
  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Uni Stuttgart): “Süddeutschland und die Einigung des Deutschen Reiches 1870/1871 unter besonderer Berücksichtigung Oberschwabens”

2000

  • Winfried Aßfalg (Riedlingen): Führung durch das Kapuzinerkloster Riedlingen
  • “Weit in die Welt hinaus – Schlesien und Südwestdeutschland”. Historische Beziehungen zwischen Südwestdeutschland und Schlesien. Hierbei spielt der Riedlinger Fürstbischof Andreas von Jerin eine wichtige Rolle. Veranstalter: Kath. und ev. Kirchengemeinde, Stadt Riedlingen und Altertumsverein in Zusammenarbeit mit dem “Haus der Heimat” des Landes Baden-Württemberg.
  • Sabine Hopert MA: Besuch der Heuneburg
  • Hans Peter Hauler (Grüningen): Führung durch die renovierte St. Blasiuskirche Grüningen mit neuen, kunsthistorischen Erkenntnissen
  • Prof. Dr. Franz Quarthal (Uni Stuttgart): Die Reformen Josephs II. in Vorderösterreich