Wechselausstellung im Museum

Vereine im 19. Jahrhundert (2017)

Vereine im 19. Jahrhundert1. April bis 3. Dezember 2017

Die Wechselausstellung 2017 im Museum “Schöne Stiege” befasste sich mit der Geschichte der Bürgerwehr, der Feuerwehr, des Liederkranzes, der Schützengilde, der Stadtmusik und des Turn- & Sportvereins. Vorstände und Archivare hatten alle Kostbarkeiten zusammengeholt und dem Museum für die Jahresschau zur Verfügung gestellt. Eine attraktive Ausstellung war das Ergebnis.

Es ist durchaus wichtig und bedeutsam, in Zeiten des Vereinssterbens auf die Existenz und Bedeutung solcher Vereinigungen hinzuweisen und sie in den Mittelpunkt zu stellen. Weiter erscheint es wichtig, das Archivgut zu sichten und vor allem zu bewahren.

Der veranstaltende Altertumsverein 1851 e.V. feierte dieses Jahr gerne mit. Schließlich kann er auf eine fast einmalig zu nennende 160jährige Museumstradition zurückblicken.

Beleuchtet wurde auch der sozial-geschichtliche Hintergrund der zahlreichen Vereinsgründungen im 19. Jahrhundert, wonach “auf dem Lande durch junge Leute leider so häufig die furchtbarsten Rohheiten verübt werden, gegenüber den Städten, wo doch weit mehr Jünglinge, eingeborene und fremde zusammen leben, und wo doch gewiß die Veranlassungen zu Streitigkeiten mehr und naheliegender sind.” Von den rund 40 bekannten Gründungen haben bis heute nur neun überlebt.

Mehr über die Ausstellungseröffnung, die am 31. März stattfand, können Sie hier nachlesen.

Die Berichterstattung der Schwäbischen Zeitung können Sie nachlesen, indem Sie auf das Vorschaubild klicken:

Schwäbische Zeitung am 3. April 2017

Schwäbische Zeitung am 3. April 2017

 

Und hier können Sie einen Blick in die Ausstellung werfen:

Kommentar verfassen