Wechselausstellung im Museum

Riedlingen im 19. Jahrhundert (2008)

Die Ausstellung “Riedlingen im 19. Jahrhundert” berücksichtigt vor allem die Verhältnisse in der württembergisch gewordenen Stadt. In Abteilungen wird auf die Armut und Hungersnöte mit den zahlreichen Auswanderungen als Folge hingewiesen, es wird auf Vereinsgründungen eingegangen und die Zeit Riedlingens als Garnisonsstadt dargestellt. Der Bau der Donautalbahn, die Gründung der evangelischen Kirchengemeinde und die Lebensverhältnisse in dieser Zeit wird an einschlägigen Beispielen aufgezeigt.

4. April bis 6. Dezember 2008

Kommentar verfassen